27.11.2019

Promotionsstelle/Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (m/w/d)

Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (ARL), Hannover

Ausschreibung von zwei Promotionsstellen in der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) im Rahmen des TRUST-/ARL-Promotionskollegs:

Im interdisziplinären Promotionskolleg „Transformationsprozesse in Stadt und Land“, das vom For-schungszentrum „TRUST Räumliche Transformation – Zukunft für Stadt und Land“ der Leibniz-Universität Hannover (LUH) und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (ARL) getragen wird, sind ab 1. Februar 2020 zwei Stellen für

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zur Qualifikation (Promotion), befristet auf drei Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung um bis zu zwölf Monate auf Antrag zu besetzen. Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der ARL in Hannover.

Thematische Beschreibung

Das interdisziplinäre Promotionskolleg befasst sich mit Transformationsprozessen in Stadt und Land und deren planerischer und politischer Gestaltung. Die in der ARL ausgeschriebenen Stellen sollen schwerpunktmäßig Grundsatzfragen oder Teilaspekte der raumbezogenen Planung und Politik zur Gestaltung räumlicher Strukturen und Entwicklungen bearbeiten. Dabei kann es z. B. um das Verhältnis formeller und informeller Planung, das Zusammenspiel von rechtlich, finanziell und kommunikativ orientierten Ansätzen, die Bedeutung von Leitvorstellungen wie Nachhaltigkeit und Gleichwertigkeit, die Verknüpfung der Handlungsebenen (multi-level governance), Grundlagen planerischer Abwägung und Koordinierung, die rechtliche, ethische sowie planungs- und gesellschaftstheoretische Fundierung von raumbezogener Gestaltung gehen. Beiträge zur planungstheoretischen Debatte sind ebenso willkommen wie kritische Reflexionen bisheriger Planungsansätze, -verfahren und -instrumente im Hinblick auf die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft. Empirische Fallstudien können bei nahezu allen Themen hilfreich sein.

Notwendig ist in jedem Fall eine Einbettung der eigenen Forschung in die je relevanten (planungs-) theoretischen Diskurse. Inhaltliche Anknüpfung an das Forschungskonzept der ARL ist erwünscht (siehe www.arl-net.de).

Weitere Informationen über die Struktur und die Träger des TRUST-/ARL-Promotionskollegs finden Sie unter www.arl-net.de/de/content/trust-arl-promotionskollegsowie www.trust.uni-hannover.de.

Rückfragen zur möglichen Eignung eines angedachten Promotionsvorhabens können Sie richten an Dr. Ina Peters (peters(at)arl-net.de, Tel. 0511/34842-61).

Anforderungen

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss in Raumplanung, Regionalplanung/Regionalmanagement, Stadt-, Verkehrs-, Umwelt oder Landschaftsplanung, Humangeographie oder Politikwissenschaft
  • ein eigenes Promotionsprojekt im Themenbereich des Kollegs, i. d. R. unter Betreuung einer/eines am Forschungszentrum TRUST beteiligten Hochschullehrerin/Hochschullehrers
  • Bereitschaft, sich in das Promotionskolleg einzubringen und am dreijährigen Kursprogramm (je 2 Fachveranstaltungen, 2 Intensivkurse und 2 Kolloquien pro Jahr sowie monatliche Doktoranden/-innentreffen) sowie an der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Oberthema teilzunehmen
  • Bereitschaft, sich in die Aktivitäten der ARL einzubringen (z. B. Mitarbeit in Arbeitsgremien und thematisch einschlägigen Projekten, Mitgestaltung von Veranstaltungen etc.)
  • regelmäßige Anwesenheit in der Geschäftsstelle der ARL
  • Englischkenntnisse äquivalent zu Niveau B2 (GER)
  • für Nichtmuttersprachler/innen: Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B1 (GER)

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen einschließlich

  • Motivationsschreiben, welches die persönliche Eignung für das Forschungs- und Ausbildungspro-gramm dokumentiert und darlegt, wie Sie sich in das Kolleg einbringen möchten
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und der Nennung von zwei Referenzpersonen, die auf Anfrage über Ihre fachliche und methodische Kompetenz sowie Ihr wissenschaftliches Potenzial Auskunft geben können
  • Darstellung Ihres Dissertationsvorhabens (Exposé) von max. 10 Seiten inkl. Arbeitsplan auf Deutsch oder Englisch sowie Angabe einer/eines möglichen Betreuerin/Betreuers (in der Regel ein/eine am Forschungszentrum TRUST beteiligte/r Hochschullehrer/in. Im Falle einer Einladung zum Auswahlgespräch wird ein Empfehlungsschreiben der Betreuerin/des Betreuers benötigt)
  • Nachweis des Hochschulabschlusses und weiterer relevanter Zeugnisse (Kopien)

senden Sie bitte bis 6. Januar 2020 unter dem Stichwort „TRUST-/ARL-Promotionskolleg“ per Post an

Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

Vahrenwalder Straße 247

30179 Hannover

oder per E-Mail (in einem PDF zusammengefasst) an verwaltung(at)arl-net.de.

Die ARL ist der beruflichen Chancengleichheit von Frauen und Männern verpflichtet. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Auswahlgespräche sind für die zweite Januarhälfte 2020 geplant.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

www.arl-net.de