21.11.2019

Projektassistent/in (m/w/d)

Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI), Berlin

Das Max-Born-Institut (MBI) betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der nichtlinearen Optik und Kurzzeitdynamik bei der Wechselwirkung von Materie mit Laserlicht und verfolgt daraus resultierende Anwendungsaspekte. Es entwickelt und nutzt hierzu ultrakurze und ultraintensive Laser und laserbasierte Kurzpuls-Lichtquellen in einem breiten Spektralgebiet in Verbindung mit Methoden der nichtlinearen Spektroskopie. Mit seiner Forschung nimmt das MBI überregionale Aufgaben von gesamtstaatlichem Interesse wahr. Es beteiligt sich an zahlreichen Kooperationsprojekten mit Forschungsgruppen und industriellen Partnern in nationalen und internationalen Verbünden.

Projektassistent/in (m/w/d)

Careers in Photonics and Industry/Academia Relations

Für unser EU-Projektbüro suchen wir zum 1.1.2020 eine Projektassistentin/einen Projektassistenten (m/w/d) für die Betreuung eines Projektes zur Karriereförderung im Bereich Photonik sowie für die Entwicklung der Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Bereich der optischen Technologien.

Aufgaben:

  • Recherche und Analyse von Maßnahmen zur Berufsvorbereitung und -orientierung im Bereich der Photonik
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten, Erstellung von Berichten und Handbüchern, insbesondere für die Gestaltung innovativer Trainingsmaßnahmen zur Karriereplanung
  • Analyse der wissenschaftlich-technischen Expertise der Projektpartner sowie deren Dienstleistungen für Unternehmen, Entwicklung und Umsetzung von Konzepten und Vermarktungsstrategien für Industriekooperationen
  • Aufbau von Netzwerken und Arbeitsgruppen zu Karrieren in der Photonik, Unternehmertum und Start-ups, Technologietransfer und Zusammenarbeit von Forschung und Industrie
  • Projekt- und Budgetdokumentation, Berichterstattung
  • Organisation von Veranstaltungen und Projektsitzungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung von Kommunikationsmaterial, Newsletter, Webseite etc.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Physik, Ingenieurwissenschaften o.ä.
  • Hintergrund in optischen Technologien, Photonik, Laser oder Laseranwendungen ist von Vorteil
  • Berufserfahrung in Wissenschaftsverwaltung, Projektmanagement, Industriekooperationen und Technologietransfer ist erwünscht
  • analytische und konzeptionelle Stärke
  • hohe Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, sehr gute Englischkenntnisse

Sie arbeiten in einem Team von hochmotivierten und hochqualifizierten Mitarbeitern und erbringen Serviceleistungen für Wissenschaftler*innen aus einem internationalen Umfeld, wobei überwiegend Englisch als Umgangssprache gesprochen wird. Wir legen Wert auf gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Serviceorientierung gegenüber unseren Mitarbeitenden, gute Dokumentation, Initiative und Lernbereitschaft.

Angebot:

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit mit Möglichkeiten der fachlichen Weiterentwicklung. Die Vergütung erfolgt entsprechend den übertragenen Aufgaben auf Basis des TVöD Bund. Angestrebt wird eine Vollzeitbeschäftigung mit 39 Wochenstunden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. In Anbetracht der Erhöhung des Frauenanteils sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen besonders willkommen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifizierung den Vorzug.

Das MBI unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wird durch das Audit “Beruf und Familie“ als familienfreundlich zertifiziert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Daniela Stozno (stozno(at)mbi-berlin.de).

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen auf unserer Homepage https://mbi-berlin.de/de/karriere bis zum 17.12.2019 hoch.

www.mbi-berlin.de